2002

Generalversammlung

Protokoll der Generalversammlung des TVM vom 15.03.2002 im Neuen Rathaus der Gemeinde Mettenheim um 20.15 Uhr

TOP  1: Eröffnung und

Begrüßung

TOP  2: Berichte:  Schriftführer – Kassenwart – Oberturnwart - Kinder - u Jugendwart - Gerätewart -  der Abteilungsleiter Fasching - Tischtennis - Wandern - Leichtathletik

TOP  3: Bericht des 1. Vorsitzenden

TOP  4: Bericht der Kassenprüfer

TOP  5: Entlastung des Vorstands

TOP  6: Wahlen 1. Vorsitzender - Schriftführer; erweiterter Vorstand: Sportwart – Oberturnwart - Kinder-u. Jugendwart - Gerätewart - Pressewart; der Abteilungsleiter Tischtennis – Leichtathletik – Wandern - Fasching; (Neuwahl) Vergnügungswart; der Kassenprüfer

TOP  7: Benennung der Übungsleiter 2001/ 2002 durch den Sportwart

TOP  8: Beschlussfassung für Beitragsänderung ab 2003

TOP  9: Veranstaltungen 2002

TOP 10: Verschiedenes  / Anträge

TOP 1: Hermann Balder begrüßt die erschienenen 33 Mitglieder des Vereins und bittet diese, sich zu Ehren der Verstorbenen von ihren Plätzen zu erheben und derer zu Gedenken. ---

Zu Stimmzählern werden Ludwig Menger und Reimund Jung ernannt.

TOP  2: Zum Bericht  (letztjährige Generalversammlung) der Schriftführerin, Klothilde Weißbach, gibt es keine Beanstandungen. Der Kassenwart Hans-Werner Eisele liest den, von den Kassenprüfern ( Andrea Schmitt und Fred Helwig ), geprüften Jahrsbericht der Kasse vor. Einnahmen:
 DM 52.323,-
 
Ausgaben:
 DM 71.855,-
 
Verlust:
 DM 19.532,-
 
 
In diesem Jahr waren höhere Ausgaben des Vereins zu verzeichnen u.a. bedingt durch einen erhöhten Neukauf an Turn-u. Gymnastikgeräten ( Schwebebalken ), sowie die Fahnenrestaurierung, Neukauf von Musik -u. Verstärkeranlage, sowie Beleuchtungsmittel wurden ebenfalls getätigt.

Bei den durchgeführten Veranstaltungen im Jahr 2001 wurden jedoch keine großen Gewinne erzielt, bzw. Verluste gemacht ( wetter-u. besucherbedingt). Die Berichte von Oberturnwart ( Hans-Josef Bungard ) TT-Abteilungsleiter ( Hans-Peter Best ) u. Gerätewart ( Erhard Fauerbach ), alle nicht anwesend und entschuldigt, werden vorgelesen und finden keine Beanstandungen. Der OTW verzeichnet einen guten Besuch der angebotenen Übungsstunden - neu hinzu gekommen: Entspannungsgymnastik. Auch der Turnbetrieb findet großen Zuspruch - bei den jugendlichen Turnern u. Turnerinnen - geleitet von der ÜL Daniela Dörrschuck, so dass im Laufe des Jahres eine weitere Turngruppe angeboten wurde. Der Tischtennisbetrieb hat nach wie vor seinen festen Platz im Angebot des TVM und die Angebote werden von den Aktiven wahrgenommen. Zur Zeit rangieren die Mannschaften auf nachfolgenden Plätzen: ( s. nachstehend ) Der Gerätewart berichtet vom Zukauf der Turn -u. sonstigen Geräten, welche für die Aufrechterhaltung eines Übungs-u. Veranstaltungsbetriebs von Nöten waren. Die Kinder -u. Jugendwartin Ingrid Lang - die Abtl. Wandern (Rolf Ludes), Fasching - ( Doris Trautmann )  u. Leichtathletik ( Jochen Ehrlich ) berichten von den durchgeführten Aktivitäten und den Teilnehmerzahlen. An den Ferienspielen nahmen 57 Teilnehmer aus Mettenheim und den umliegenden Ortschaften (VG-Eich ) teil. Es wurden Aktivitäten während der gesamten Ferienzeit angeboten, die durch Zuschüsse aus den Verbänden und der VG- Eich finanziell unterstützt wurden. Bei der Wanderabteilung sei zu erwähnen, dass die Radwandertouren großen Anklang fanden. Die Mitglieder der Faschingsabteilung treffen sich einmal im Monat und planen die zukünftige Kampagne, dies sei besonders positiv und auch konstruktiv. An den Faschingsveranstaltungen wirken ca. 100 Teilnehmer ( Tänzer u. Vortragende ) mit, auch der Umzug und der anschliessende Ausklang fand großen Zuspruch.  Die Leichtathletikabteilung verzeichnet seit September in beiden Gruppen einen regen Zuspruch, es werden umliegende Angebote von Wettkämpfen wahrgenommen und gute Plätze erzielt. Auch die Leichtathletikabteilung wird am DeutschenTurnfest in Leipzig teilnehmen.

TOP 3 : Der Vorsitzende bedankt sich für die Berichte und die geleistete Arbeit der Übungsleiter und Vorstandsmitglieder und teilt mit, dass er mit dem derzeitigen Angebot des Vereins zufrieden sei und dass man versuchen soll den Turn-u. Übungsbetrieb in der geleichen Weise aufrecht zu erhalten.

TOP 4 : Die Kassenprüfer bescheinigen Hans-Werner Eisele eine ordentlich geführte Kasse und bitten um Entlastung des Vorstandes.

TOP 5: Dem Vorstand wird einstimmig Entlastung gewährt.

TOP 6 : Der Vorsitzenden Hermann Balder und die Schriftführerin Klothilde Weißbach werden mit je einer eigenen Stimmenthaltung wiedergewählt.

Als Sportwart wird Hans-Jürgen Winter, als Kinderturnwartin Ingrid Lang ( 2 Enthaltungen )- als Gerätewart Erhard Fauerbach ( 4 Enthaltungen), als Abteilungsleiter Wandern Rolf Ludes - Abtl. TT Hans-Peter Best - Leichtathletik Jochen Ehrlich - Faschingsabteilung  Doris Trautmann mit je 1 eigenen Stimmenthaltung ) wiedergewählt.

Antje Ehrlich wird als neue Oberturnwartin vorgeschlagen und mit 8 Stimmenthaltungen gewählt.

Da Antje Ehrlich nun das Amt der OTW innehat, bittet Hermann Balder um Vorschläge zur Wahl des Pressewartes. Aus der Versammlung kommen Vorschläge, dass Antje Ehrlich dieses Amt weiterhin in Personalunion ausüben könne. Jochen Ehrlich sei weiterhin für die Homepage des Vereins verantwortlich und Frau Ehrlich könne nach wie vor die Berichte im VG-Blatt veröffentlichen.

Hans-Josef Bungard wird als Pressewart vorgeschlagen. Es wird nachgefragt ob Herr Bungard die nötige Zeit hat, um Berichte an Zeitungen und Verlage weiterzugeben. Antje Ehrlich macht den Vorschlag,  dass sie gemeinsam - nach Absprache mit Herrn Bungard - Berichte über Aktivitäten des Vereins veröffentlichen werde. Hans-Josef  Bungard wird mit 9 Enthaltungen zum Pressewart gewählt. Ein Vergnügungswart soll neu in das Amt gewählt werden. Der / Die vergnügungswart/in soll u.A. die Organisation und die Einteilung der Abteilungen und der auszuführenden Arbeiten bei Veranstaltungen übernehmen und gemeinsam mit dem Vorstand und einem vom Vorstand bestimmten Vergnügungssausschuß Verantwortung für Aktivitäten und Feste übernehmen.

Dies entlaste den derzeitigen Vorstand, da ein Jeder, der sein Amt gut ausführen möchte, eigentlich genug zu tun hat.

Fred Trautmann, der sich bei zurückliegenden Veranstaltungen gewissenhaft eingesetzt hat, wird als Vergnügungswart des Vereins vorgeschlagen. Weiterer Vorschläge Hartmut Storm oder Bernhard Wirtz in dieses Amt zu berufen, wird von beiden abgelehnt. Eine Satzungsänderung im Vereinsregisters muß erfolgen. Fred Trautmann wird mit 1 eigenen Stimmenthaltung zum Vergnügungswart des Vereins gewählt.

Andrea Schmitt scheidet nach 2-jähriger Kassenprüfertätigkeit satzungsgemäß aus und Ludwig Menger wird zusammen mit Fred Helwig zu Kassenprüfern gewählt.

Ruth Peters wird zur Ersatzkassenprüferin ernannt.

TOP 7: Der Sportwart ernennt die Übungsleiter 2001/ 2002 für den Sportbetrieb des TVM:

Silke Seidel - Klothilde Weißbach - Antje Ehrlich - Jochen Ehrlich - Anne-Rose Eisele - Hiltrud Schallus - Fred Helwig - Jürgen Baumgärtner - Daniela Dörrschuck - als Gruppenhelfer: Anne Ehrlich - Heike Dörrschuck - David Ehrlich - In der TT-Abteilung stehen Markus Fauerbach - Boris Uznov als Trainer zur Verfügung.

TOP 8 : Von übergeordneten Verbänden wird geraten die Grundbeiträge der Vereine anzuheben, auch um Zuschüsse und Zuwendungen ( Übungsleiterausbildung ) welche von den Verbänden gewährt werden, nicht zu verlieren. Außerdem habe sich das Übungsangebot des TVM in den letzten Jahren positiv entwickelt und dadurch hat ein Mehraufwand an Übungsgeräten stattgefunden.

Einige statistische Aufzeichnungen werden von Klothilde Weißbach (Mitlieder- verwaltung) aufgezeigt. So z.B. kann eine erwachsene weibliche Person das Übungsangebot des Vereins bis zu mind. 4 mal in der Woche nutzen und zahlt derzeit einen Stundenaufwand ( nach Abzug der Fixkosten ( Vers.-Abgaben - etc.) des Vereins/ pro Mitglied ) von 0,09 Euro, gemessen an einem Übungsangebot in 60 Minuten von qualifizierten - speziell ausgebildeten ÜL. Gerechnet auf einen duchschnittlichen Besuch von 1,5 Übungsangeboten pro Woche, zahlt der Übende ”nur” 0,26 Euro . Dies sind Zahlen, die sich in keinem Fitnessstudio wiederfinden.

Hermann Balder teilt der Versammlung mit, dass sich der Vorstand aufgrund der vorliegenden Zahlen Gedanken zur Beiträgsserhöhung gemacht hat. Er schlägt nachstehende Beitragserhöhung ab 2003 vor: Erwachsenen 3,50 Euro monatlich,     Jugendliche  2,00 Euro monatlich und Familien 7,50 Euro monatlich.

Für aktive Mitglieder ( Grundlage die geführten Riegenbücher der Abteilungen, welche von den Übungsleitern geführt werden müssen), soll in Zukunft ein zusätzlicher Beitrag von 1 Euro / Monat entrichtet werden. Mitglieder die sich in der Vergangenheit mit den Zahlen beschäftigt haben, sind der Meinung, dass auch ein zusätzlicher Euro im Monat - bei einzelnen Abteilungen nicht ausreicht - um den Geräte- u. Aufwandsbedarf des Spiel-u. Übungsbetriebens abzudecken. Der Vorstand soll sich in einer der nächsten Vorstandsitzungen nochmals Gedanken machen, ob es nicht möglich sei, den zusätzlichen Obulus für die einzelne Abteilung festzulegen. Hermann Balder bittet nach eingehender Diskussion um Abstimmung zur generellen Beitragserhöhung der o.g. Beiträge ab 2003. Der Beitragserhöhung ab 2003 wird mit 1 Stimmenthaltung zugestimmt.

Über die zusätzliche Zahlung eines Monatsbeitrages für die Abteilung oder den gesamten Turn- u. Übungsbetrieb wird in einer der nächsten Vorstandsitzungen nach Aufschlüsselung der Abteilungsinansapruchnahme und dem Kostenaufwand der Abteilung befunden. Die Beträge können sich zwischen 1 und 3 Euro pro Monat befinden. Mit 13 Enthaltungen wird einer Erhebung eines Aktivenbeitrags ab 2003 ( je nach Abteilung und Aufschlüsselung ) zugestimmt.

Die Ehrenmitgliedschaft soll auf Antrag von Franz Wiederstein neu überdacht werden.

Klothilde Weißbach bestätigt, dass in den nächsten Jahren verstärkt aktive Mitglieder die Ehrenmitgliedschaft erreichen und in naher Zukunft prozentual höhere Ehrenmitgliedschaft zu erwarten sei. Sie erinnert an den von Ihr gestellten Antrag, die Ehrenmitgliedschaft für Mitglieder die nach 1980 in den Verein eingetreten sind auf mindestens 60 Jahre zu erhöhen, da ein Kind welches die Kinderturnstunde besucht - rein rechnerisch mit 53 Jahren - schon Ehrenmitglied sein kann, gleichzeitig jedoch noch einen regen Turnbetrieb in Anspruch nehmen kann. Laut derzeitiger Satzung sind Ehrenmitglieder ab erreichen der Ehrenmitgliedschaft beitragsfrei. Es soll auch darüber nachgedacht werden, dass derzeit noch aktive - am Übungsbetrieb teilnehmende Ehrenmitglieder - den monatlichen Beitrag zu den Abteilungen ebenfalls bezahlen.

Über eine Satzungsänderung: Ehrenmitgliedschaft soll im Jahr 2003 befunden werden.

TOP 9 : Hermann Balder gibt die anstehenden Veranstaltungstermin für das Jahr 2002 bekannt.

TOP 10 : Paul Holzmann fragt nach wie es mit einem Angenbot zum Training für das Deutsche Sportabzeichen beim TVM stehe.  Jochen Ehrlich beantwortet diese Nachfrage. Ein Aufbautraining ( nach terminlicher Abstimmung ) ist durchaus möglich. Zur Zeit trainiere die Leichtathletikabteilung  (vorwiegend Jugendliche ) für die Teilnahme am DeutschenTurnfest in Leipzig, aber Herr Holzmann könne sich mit Herrn Ehrlich über Trainngszeiten u- angebot abstimmen.

Bernd Kesselring bittet um einen detailierten Kassenbericht für das Jahr 2002, insbesondere die Aufschlüsselung der - in diesem Jahr - besonders hohe Ausgaben vermisse er.

Silke Seidel bittet um eine frühere Veröffentlichung und Einladung zur Generalversammlung. Klothilde Weißbach beantwortet dies mit der Mitteilung,  dass eine ordentliche und fristgerechte Einladung über das Amtsblatt der VG-Eich 3 Wochen vor der GV stattgefunden hat und Silke Seidel dies wohl übersehen hätte. Herr Holzmann teilt mit, dass auch bei der Veröffentlichung der Termine der Ortsvereine dieser Termin schon bekannt war.

 

Hermann Balder schliesst die Sitzung um 22 15 Uhr mit einem Gut Heil.